Vorgehen bei PV auf Mehrfamilienhäusern

Die Stromerzeugung mittels Solarmodulen auf dem Dach (Photovoltaik oder PV) lohnt sich gerade auf Mehrfamilienhäusern besonders. Aber da mehrere Parteien involviert sind, ist ein behutsames und schrittweises Vorgehen empfohlen:

Kochrezept für Photovoltaik auf MFH

Vergleich ZEV versus EKZ Eigenstrom X

Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern

Für den überschüssigen Strom, den eine Solaranlage ins Netz einspeist, bekommt man von den EKZ anfangs 2022 im Hochtarif 9.1 Rp/kWh vergütet. Demgegenüber kostet der Standard Mixstrom, der aus dem Netz bezogen wird 18.5 Rp/kWh, also fast doppelt so viel. Aus diesem Grund ist es aus Gründen der Wirtschaftlichkeit unabdingbar, dass alle Verbraucher im Haus Solarstrom beziehen und so ein möglichst grosser Anteil des produzierten Stromes im Haus verbraucht wird. EKZ bietet den Kunden zwei unterschiedliche Angebotsmodelle für diesen sogenannten Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern an: Der «Zusammenschluss zum Eigenverbrauch» (ZEV, gemäss Art. 17 Energiegesetz) und das EKZ-Modell «Eigenstrom X». Wir empfehlen wenn immer möglich einen ZEV, wie folgender Vergleich zeigt:

ZEV versus EigenstromX

Leitfaden für das Bauen

Eine hilfreiche Zusammenfassung zur Abwicklung Ihrer Bauvorhaben über alle Bauphasen, inkl. Bewilligungspflichten. In den Kapiteln „Energie und Umwelt“ finden Sie auch wertvolle Hinweise zu den Themen Wärmedämmung, Heizung/Wärmeverbund und Solarenergie.

Leitfaden für das Bauen der Gemeinde Hettlingen

Das Gebäudeprogramm – Fördergelder zur Wärmedämmung

Leitfaden Solaranlagen des Kantons Zürich

Gestaltung von Aufdach-Anlagen in Kernzone Hettlingen

Förderprogramme Energie

Wohnqualität, langfristige Werterhaltung, Technologiefreude – die individuellen Motivationen für eine Gebäudemodernisierung sind so vielseitig wie die Menschen. Aber gemeinsam tragen alle zum grossen Ziel Klimaschutz bei, denn Gebäude sind in der Schweiz für 40 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Sind Sie ein Hausbesitzer? Dann gibt es wahrscheinlich auch für Sie gute Gründe, eine energetische Modernisierung jetzt anzupacken. Der Kanton unterstützt Sie mit Beratung und finanziellen Beiträgen.

Flyer Förderprogramm Energie Kanton ZH

Website Förderung & Beratung Kanton ZH

Energie-Förderprogramme Schweiz (energiefranken.ch)

Erstellen Sie Ihre eigene Energiebilanz

 

Erstellen Sie Ihre Energiebilanz für Heizung, Warmwasser und Haushaltstrom! Verfolgen Sie diese jährlich. Vergleichen Sie Ihre Werte, erkennen Sie die Verbesserungspotenziale. Unsere dafür erstellte Excel-Tabelle hilft Ihnen dabei:

eEH EnergieMonitor (Excel)

Optimieren Sie den Eigenverbrauch

Je mehr Sie vom selbst produzierten Strom auch selbst verbrauchen können, desto günstiger wird die Stromrechnung. Durch intelligente Steuerung und Speicherlösungen kann die Wirtschaftlichkeit weiter erhöht werden. Wir haben Ihnen nützliche Tipps für Ihren Weg zum Selbstversorger zursammengestellt:

Tipps zur Optimierung des Eigenverbrauchs 

Energiemessgerät einsetzen

Machen Sie bei sich zu Hause die „Energiefresser“ ausfindig. Mit dem einfach zu bedienenden Messgerät kommen Sie diesen auf die Spur. Das Gerät wird Ihnen für maximal drei Wochen unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Senden Sie ein Mail mit einer Reservationsanfrage an info@ee-hettlingen.ch. Dazu könnten Sie folgende Dokumente interessieren:

Beispiel EMU-Messung
Messdatentabelle (Excel)
Infos zu Standby-Werten
Bedienungsanleitung vom Energiemessgerät
Hinweise Stromverbrauch von Haushaltgeräten

Leitfaden Photovoltaikanlage

Ein eigenes Sonnenkraftwerk zu erstellen ist keine Hexerei. Im Leitfaden werden alle wichtigen Punkte für die Planung, Umsetzung und den Betrieb chronologisch angesprochen. So führt der nützliche Ratgeber in wenigen Schritten von der Idee zur fixfertigen Anlage

Leitfaden Photovoltaikanlage

Tipps zur Dachgestaltung

So bereiten Sie Ihr Dach auf eine PV-Anlage vor. Beachten Sie die Tipps zur Dachgestaltung bei Bauvorhaben oder Renovationen:

Tipps zur Dachgestaltung