Beiträge

Solarpower im Freibad

Bau Photovoltaik Anlage BadiDas Werk ist vollbracht. In der zweiten Aprilwoche haben 25 Freiwillige aus Hettlinger Vereinen eine Photovoltaik-Anlage auf den beiden Dächern unseres Freibades realisiert. Dank guten Wetterbedingungen gelang dies in nur vier Tagen. Das Organisationskomitee blickt zurück.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 4/2024

Solarstrom für unsere Badi

Visualisierung PVA Badi HettlingenErinnern Sie sich noch daran? Im April 2021 wurde zusammen mit vielen freiwilligen Helfenden aus Hettlinger Vereinen eine grosse Photovoltaik-Anlage (PVA) auf der Mehrzweckhalle (MZH) der Primarschule Hettlingen gebaut. Das ist eine Erfolgsgeschichte, die wir nun wiederholen wollen, allerdings in etwas kleinerem Rahmen: Im April 2024 soll unser schönes Freibad ebenfalls eine Photovoltaik-Anlage erhalten.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 1/2024

Veränderungen auf dem Solarmarkt

Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels und des Umbruchs, der sich in vielen Lebensbereichen zeigt. Erfreulicherweise nimmt die Energiewende langsam Fahrt auf. Besonders bei der Photovoltaik beobachten wir derzeit eine zunehmende Dynamik mit markanten Veränderungen. Dank vielen Beratungen und Offertvergleichen sind wir diesbezüglich am Puls der Zeit und möchten mit diesem Artikel die aktuellen Trends aufzeigen. Die gute Nachricht vorweg: PV-Anlagen waren noch nie so günstig und leistungsstark wie heute.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 8/2023

 

Ansichten zu Elektromobilität und Photovoltaik

Anstehende Investitionen in erneuerbare Energie oder Elektromobilität können von verschiedenen Seiten her betrachtet werden. Je nach Lebenssituation einer Person stehen dabei andere Aspekte im Vordergrund. Die folgenden sechs fiktiven Personengruppen wohnen zusammen in einer Siedlung und müssen bald über die Installation von gemeinsamer Photovoltaik und Ladeinfrastruktur entscheiden.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 7/2023

 

Schaffen wir die Energiewende bis 2050?

Die Schweiz will bis 2050 klima­neutral sein! Dazu braucht es jetzt Taten von allen. Besonders als Haus­ oder Autobesitzende können wir viel zur Erreichung der Klima­ziele beitragen und dabei gleichzei­tig profitieren. Da neue elektrische Technologien wie Wärmepumpe oder Elektroauto im Vergleich zu den fossilen nur noch ein Drittel bis ein Viertel der Energie brauchen, sind auch die Energiekosten wesentlich tiefer. Und die Stromkosten sind weniger Schwankungen unterworfen, besonders auch, wenn ein Teil des Stroms vom eigenen Dach kommt.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 6/2023

Einweihung der 100. Hettlinger PV-Anlage

Hettlingen macht vorwärts mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien. Am 13. Mai 2023 konnte die hundertste Hettlinger Photovoltaik-Anlage eingeweiht werden. Der Verein erneuerbare Energie Hettlingen lud zu diesem freudigen Anlass ein und feierte dabei gleichzeitig sein zehnjähriges Bestehen. Über 80 Personen kamen vorbei und liessen sich die vorbildliche PV-Anlage zeigen, lauschten den festlichen Ansprachen und genossen anschliessend die leckeren Mah-Mee-Nudeln und das Kuchenbuffet. Ein Rückblick in Bildern.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 5/2023

Mit Biogas-Nutzung den Kreislauf schliessen

Die meisten haben sie schon gesehen: Eine kleine graue Industrieanlage mit einer Speicherkugel neben der Autobahn bei Oberwinterthur, die «Kompogas Winterthur AG». Insgesamt 12 Mitglieder vom Verein erneuerbare Energie Hettlingen (eEH) wollen am 9. März 2023 wissen, was dahintersteckt. Dabei lernen sie, dass die Verwertung von Bioabfällen in dieser Anlage wesentlich sinnvoller ist als das wohlbekannte Kompostieren, nicht zuletzt für das Klima.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 4/2023

Zehn Jahre erfolgreich für die Energiewende

Der Verein erneuerbare Energie Hettlingen feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Gleichzeitig kann die 100. Hettlinger Photovoltaik-Anlage eingeweiht werden. Der langjährige Vereinspräsident und heutige Leiter des Beratungsteams blickt zurück.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 3/2023

 

Photovoltaik – auch im Winter!

Wegen der drohenden Energiemangellage hat die Energiewende plötzlich an Fahrt gewonnen. Photovoltaik auf Hausdächern ist und bleibt eine der günstigsten Massnahmen, um die Auslandabhängigkeit zu reduzieren und die Stromversorgung zu sichern. Dies auch im Winter, wie in folgendem Artikel anhand einer Hettlinger PV-Anlage durchgerechnet wird.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 2/2023

Photovoltaik – auch für Mehrfamilienhäuser!

Bei unserer Beratungstätigkeit stossen wir oft auf Skepsis, wenn es um eine Photovoltaikanlage auf einem Mehrfamilienhaus geht, insbesondere bei Stockwerkeigentum. Viele Miteigentümer zu koordinieren, ins Boot zu holen und an einer Eigentümerversammlung einen erfolgreichen Antrag zu stellen ist in der Tat herausfordernd. Aber problemlos machbar! Wir haben schon mehrere Stockwerkeigentümer-Gemeinschaften bis zum erfolgreichen Abschluss begleitet. Hier zeigen wir, welche Schritte dazu notwendig sind.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 1/2023

Photovoltaik: Eine Frage der Ausrichtung

In unserer Beratungstätigkeit werden wir oft mit Vorurteilen konfrontiert: Bei Photovoltaik-Anlagen würden sich nur die nach Süden ausgerichteten Flächen lohnen und im Winter müsse man sowieso nicht viel Solarstrom erwarten. Wir haben nachgerechnet und haben eine klare Empfehlung.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 10/2022

Energie-Update fürs Haus

Wie mache ich mein Haus energetisch fit für die Zukunft? Der Info-Abend vom 21. November 2022 war gut besucht. 36 Personen lauschten der Referentin und den Referenten. Sie boten eine Gesamtübersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, um ein bestehendes Haus in eine nachhaltige Energie-Zukunft zu überführen. Angefangen bei Wärmedämmung und Energieeffizienz, über Heizungsersatz und Photovoltaik bis hin zu Notstromversorgung und Autarkie führten Sie Schritt für Schritt durch das breite Spektrum an möglichen Massnahmen. Auch das Thema Finanzierung wurde angesprochen. Schliesslich begründete der Moderator Stefan Leuthold an seinem Hausbeispiel, warum er welche Prioritäten gesetzt hat, als er sein Energie-Update begann. Die vielen engagierten Fragen am Schluss und während dem anschliessenden Apéro zeigten, dass die Besucherinnen und Besucher wohl demnächst weitere Schritte in die Energie-Zukunft machen wollen.

Vortragsfolien des Info-Abends Energie-Update fürs Haus

Wir danken auch den beiden Profis von der Energieberatung Region Winterthur herzlich für die Unterstützung an diesem gelungenen Abend! Sie bieten weiterhin kostenlose Erstberatungen für Hettlingerinnen und Hettlinger an. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

 

 

Drei Energietipps mit grossem Sparpotential

Klever-Sparen von Urs KerkerAn Energiespartipps besteht zurzeit keine Mangellage. Medien sowie Werbekampagnen der öffentlichen Hand versorgen uns zurzeit mit vielen Tipps. Haben Sie schon alle Ratschläge umgesetzt? Oder wissen Sie vor lauter Tipps gar nicht, wo Sie anfangen sollen? Genau deshalb haben wir uns hier auf drei Power- Tipps fokussiert. Sie sind besonders wirksam und erst noch einfach umzusetzen.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 9/2022

Solarsprint in Hettlingen

Das Interesse war gross. Über 200 Personen versammelten sich am 2. September 2022 in der Mehrzweckhalle, um mehr über die angekündigte Solaraktion zu erfahren. 19 Gemeinden und 8 Partner-Unternehmen der Region Winterthur haben sich unter Federführung von MYBLUEPLANET zu dieser Aktion zusammen- geschlossen. Mit einem attraktiven Fixpreis-Angebot soll der Ausbau von Photovoltaik-Anlagen bei minimalem Planungsaufwand rasch vorangebracht werden. So setzen auch wir in Hettlingen zu einem Solarsprint an, der so wichtig ist für unser Klima sowie die Versorgungssicherheit.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 8/2022
Rückblick auf die Solaraktion

Mobilität der Zukunft in Schaffhausen

Am 15. Mai 2022 organisierte der Verein erneuerbare Energie Hettlingen eine Exkursion nach Schaffhausen. Die zehn Teilnehmenden konnten dabei die weltweit beachteten Schaffhauser Elektrobusse nicht nur hinter den Kulissen erleben, sondern gleichzeitig hautnah erfahren, wie in unserer nördlichen Nachbarstadt die Zukunft gestaltet wird. Eine wahnsinnig ermutigende Geschichte, die zeigt, dass zukunftsfähige Lösungen funktionieren, wenn alle am gleichen Strick ziehen. Und zwar nicht zuletzt dank viel Pioniergeist aus Hettlingen!
Text mit Bildern auch publiziert in Hettlinger Zytig Nr. 7/2022

Jetzt PV-Anlage günstig realisieren!

Nutzen Sie das Solarpotential Ihrer Dachfläche! Private Hauseigentümer:innen können im Rahmen der PV-Aktion eine Photovoltaik-Anlage zu einem attraktiven Fixpreis realisieren. Ja, es bewegt sich etwas an der Energiefront. Wegen der Klimakrise, dem Krieg um die Ukraine und der drohenden Stromlücke ist derzeit die Energiewende in aller Munde. Auch auf politischer Ebene werden deshalb Massnahmenpakete geschnürt, um die Energieeffizienz voranzutreiben und die erneuerbaren Energien zu fördern.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 6/2022

E-Auto-Ladeinfrastruktur für EFH und MFH

Offensichtlich haben wir mit dem eEH-Infoabend «Ladestationen zuhause» den Nerv der Zeit getroffen. Das Thema Elektromobilität beschäftigt viele Hettlingerinnen und Hettlinger. Der alte Gemeindesaal in Hettlingen ist gut gefüllt. Über 50 Personen lauschen am 22. März 2022 den Ausführungen der beiden Fachreferenten Thomas Flückiger und Georg Diener. Dabei wird unter anderem eines klar: Gerade bei Mehrfamilienhäusern sind individuelle Schnellschüsse nicht zukunftsfähig. Stattdessen braucht es eine intelligente Basis-Ladeinfrastruktur für alle.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 4/2022
Ladestationen, Vortrag Thomas Flückiger, schnellladen.ch
Ladelösungen in MFH und Überbauungen, Vortrag Georg Diener, invisia.ch

Ein Solarsprint für die Schweiz

Woher nehmen wir all diesen Strom, den wir für die Elektrifizierung des Verkehrs und den Betrieb von Wärmepumpen in Zukunft benötigen werden?
Solche Fragen von mitdenkenden Bürgerinnen und Bürgern erreichen uns derzeit. Sie sind absolut berechtigt.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 3/2022

Info-Abend «Ladestationen zuhause»

Am Info-Abend «Ladestationen zuhause» vom 22. März 2022 wurden die relevanten Aspekte für Ladestationen bei Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Überbauungen mit gemeinsamen Tiefgaragen eingehend beleuchtet. Nachfolgend finden Sie die Link zu den beiden Vorträgen:
Ladestationen für Elektrofahrzeuge Vortrag T. Flueckiger Schnellladen GmbH 
Ladelösungen für Elektroautos im MFH und bei Überbauungen Vortrag G. Diener Invisia AG

Elektromobilität im Trend

Elektrofahrzeuge sind bereits heute übers Ganze gesehen viel günstiger und umweltfreundlicher, vor allem clever kombiniert mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 2/2022

Wir sind Mega!

Mega was? Mega cool? Wieso? Nein, wir sind Mega-Watt! Mit der kürzlich in Betrieb genommenen 74. Photovoltaikanlage von Hettlingen haben wir die 1000 kW-Grenze überschritten (genau 1004,1 kW). Das ist doch Wert, allen mitbeteiligten PV-Besitzern und Besitzerinnen ein Kränzchen zu winden. Im Mai letzten Jahres haben wir noch die 50. PV-Anlage gefeiert. Ende 2021 werden es etwa 80 Anlagen sein! Und der Trend geht weiter nach oben. Das ist doch einfach nur Mega!

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 10/2021
Aktuelle Karte der Solaranlagen

Besichtigung der 27 kWp Indachanlage auf dem top modernen Mehrfamilienhaus

Das 2020 neu gebaute Haus verfügt über eine Indach PV Anlage mit 27 kWp sowie 13 eAuto-Ladestationen, 6 abgerechnete eVelo-Steckdosen und 8 Wohnungen, welche zusammen ein ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch) bilden. Damit der elektrische Hausanschluss von nur 100A für alles reicht, sorgt ein Energie- und Lademanagement, dass alle zukünftigen eAutos zuverlässig laden können und der Eigenverbrauch der PV Anlage, bisher ohne Haus-Batterie, rund 80% hoch ist. Hier geht es zum Bericht aus der Hettlinger Zytig.

Solarpower aus Hettlingen

Kraftwerk auf Mehrzweckhalle

Vom 6. bis zum 14. April 2021 haben 52 freiwillige Helferinnen und Helfer aus 8 Hettlinger Vereinen in dieser wunderbaren Gemeinschaftsarbeit mitgewirkt. Sie wurden von zwei fachkundigen Bauleitern der Energiewendegenossenschaft Region Winterthur angeleitet. So wurden in nur 7 Tagen total rund 560 Dachhaken gesetzt, über 1 km Alu-Schienen verlegt und 330 Module installiert. Das Solarkraftwerk gilt als schönes Beispiel dafür, was alles erreicht werden kann, wenn alle am gleichen Strick ziehen. Die Anlage produziert 115’000 kWh pro Jahr, was dem durchschnittlichen Strombedarf von 25 Haushalten entspricht.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 04/2021
Der Bau im sehenswerten Film Solarpower Hettlingen (25 Min), auch als Kurzfilm Solarpower (4.5 Min)

 

 

Hettlingens grösstes Solarkraftwerk ist am Netz!

Die Freude ist gross. Die beiden Bauleiter der Energiewendegenossenschaft Region Winterthur (ERW) und das Organisationsteam des Vereins erneuerbare Energie (eEH) sind begeistert von diesem gemeinschaftlichen Erfolg: In nur 7 Tagen Bauzeit wurden 1120 Ziegel bearbeitet, 560 Dachhaken gesetzt, 1 Kilometer Alu-Schienen verlegt und 330 Solarmodule montiert … insgesamt rund 7 Tonnen Material wurden von 52 freiwilligen Frauen und Männern in 836 Personenstunden bewältigt. Und das trotz Aprilwetter mit Schneefällen, Corona-Einschränkungen und täglichen Corona-Schnelltest-Prozeduren.
Den Beitrag mit eindrucksvollen Bildern finden Sie hier

Die Mehrzweckhalle erhält ein Solarkraftwerk

Der Gemeinderat hat dem Projekt «Photovoltaik-Anlage Mehrzweckhalle (PV-Anlage MZH)» zugestimmt. Nach unserem Aufruf an die Vereine und in der Hettlinger Zytig haben sich über 50 Helfer*innen für den Bau des 112 kW-Solarkraftwerks angemeldet! Einige Personen haben sogar eine Woche Ferien reserviert, damit sie dabei sein können. Dieses grossartige Engagement freut uns sehr. Hier geht es zum Artikel

Energiebilanz Hettlingen 2018, wir sind auf Kurs

Unser Team hat die Energiebilanz Hettlingen 2018 auf der Basis die relevanten Energiedaten der privaten und öffentlichen Gebäude erstellt.

Den spannenden Artikel aus der Hettlinger Zytig dazu finden Sie hier

Für sich und andere Sorge tragen, das ist in dieser momentan schwierigen Corona-Zeit wichtig und fordert uns alle sehr. Genauso wichtig bleibt für uns aber auch unser sorgfältiger Umgang mit der Energie und unserer Erde.

Ein richtiger Schritt aktiver Klimapolitik!

Wie in der Hettlinger Zytig vom Dezember 2019 zu lesen war, hat der Gemeinderat aufgrund der erhaltenen Jubiläumsdividende der ZKB entschieden, dass im Jahre 2020 die Gebühren für energetische Massnahmen an Gebäuden bis zum Betrag von CHF 2’000.- pro Fall erlassen werden sollen.

Das ist ein aktiver Schritt zur Förderung energieeffizienter Gebäude und animiert hoffentlich viele, ihr Haus energetisch zu optimieren!

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Kritische Fragen und konkrete Antworten zum Thema wie nachhaltig sind PV-Module?

Immer wieder werden uns auch kritische Fragen zum Thema Photovoltaik gestellt. Zwei Fragen betreffen die Nachhaltigkeit von Solarstrom. Bringt ein Solarmodul überhabt mehr Energie als für die Herstellung und den Transport eingesetzt wurde? Und gibt es eine Sachgerechte Entsorgung von Solaranlagen?
Beides kann man mit JA beantworten: Eine Photovoltaikanlage ist nachhaltig. Ökologisch gesehen eine der besten Investitionen.

Hier, im Artikel aus der Hettlinger Zytig finden Sie die Details

Erreichen wir schon dieses Jahr die 50er-Marke

In der Hettlinger Zytig vom April 2017 haben wir gefragt, ob wohl bis Ende 2017 die die Anzahl von 30 Photovoltaik-Anlagen erreicht wird. Das wurde klar übertroffen!
Heute, gut zwei Jahre später, steht die Anzahl von uns bekannten PV-Anlagen bei 47. Somit stehen wir kurz vor dem Erreichen des von unserem Verein im Jahre 2013 gesteckten «sportlichen» Ziel von 50 Anlagen bis 2020.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Wie geht es eigentlich… der PV-Anlage auf der Schule?

Im Schulhausareal sind zwei runde Tafeln mit vielen Namen drauf angebracht. Sie erinnern sich an die Sponsoring-Aktion unseres Vereins zugunsten der zwei PV-Anlagen. Nun sind die Anlagen schon über drei Jahre in Betrieb. Zeit mal nachzuschauen wie viel Strom die beiden Anlagen liefern… sieht gut aus!

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig