Beiträge

Mobilität der Zukunft in Schaffhausen

Am 15. Mai 2022 organisierte der Verein erneuerbare Energie Hettlingen eine Exkursion nach Schaffhausen. Die zehn Teilnehmenden konnten dabei die weltweit beachteten Schaffhauser Elektrobusse nicht nur hinter den Kulissen erleben, sondern gleichzeitig hautnah erfahren, wie in unserer nördlichen Nachbarstadt die Zukunft gestaltet wird. Eine wahnsinnig ermutigende Geschichte, die zeigt, dass zukunftsfähige Lösungen funktionieren, wenn alle am gleichen Strick ziehen. Und zwar nicht zuletzt dank viel Pioniergeist aus Hettlingen!
Text mit Bildern auch publiziert in Hettlinger Zytig Nr. 7/2022

Jetzt PV-Anlage günstig realisieren!

Nutzen Sie das Solarpotential Ihrer Dachfläche! Private Hauseigentümer:innen können im Rahmen der PV-Aktion eine Photovoltaik-Anlage zu einem attraktiven Fixpreis realisieren. Ja, es bewegt sich etwas an der Energiefront. Wegen der Klimakrise, dem Krieg um die Ukraine und der drohenden Stromlücke ist derzeit die Energiewende in aller Munde. Auch auf politischer Ebene werden deshalb Massnahmenpakete geschnürt, um die Energieeffizienz voranzutreiben und die erneuerbaren Energien zu fördern.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 6/2022

E-Auto-Ladeinfrastruktur für EFH und MFH

Offensichtlich haben wir mit dem eEH-Infoabend «Ladestationen zuhause» den Nerv der Zeit getroffen. Das Thema Elektromobilität beschäftigt viele Hettlingerinnen und Hettlinger. Der alte Gemeindesaal in Hettlingen ist gut gefüllt. Über 50 Personen lauschen am 22. März 2022 den Ausführungen der beiden Fachreferenten Thomas Flückiger und Georg Diener. Dabei wird unter anderem eines klar: Gerade bei Mehrfamilienhäusern sind individuelle Schnellschüsse nicht zukunftsfähig. Stattdessen braucht es eine intelligente Basis-Ladeinfrastruktur für alle.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 4/2022
Ladestationen, Vortrag Thomas Flückiger, schnellladen.ch
Ladelösungen in MFH und Überbauungen, Vortrag Georg Diener, invisia.ch

Ein Solarsprint für die Schweiz

Woher nehmen wir all diesen Strom, den wir für die Elektrifizierung des Verkehrs und den Betrieb von Wärmepumpen in Zukunft benötigen werden?
Solche Fragen von mitdenkenden Bürgerinnen und Bürgern erreichen uns derzeit. Sie sind absolut berechtigt.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 3/2022

Info-Abend «Ladestationen zuhause»

Am Info-Abend «Ladestationen zuhause» vom 22. März 2022 wurden die relevanten Aspekte für Ladestationen bei Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Überbauungen mit gemeinsamen Tiefgaragen eingehend beleuchtet. Nachfolgend finden Sie die Link zu den beiden Vorträgen:
Ladestationen für Elektrofahrzeuge Vortrag T. Flueckiger Schnellladen GmbH 
Ladelösungen für Elektroautos im MFH und bei Überbauungen Vortrag G. Diener Invisia AG

Elektromobilität im Trend

Elektrofahrzeuge sind bereits heute übers Ganze gesehen viel günstiger und umweltfreundlicher, vor allem clever kombiniert mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage.

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 2/2022

Wir sind Mega!

Mega was? Mega cool? Wieso? Nein, wir sind Mega-Watt! Mit der kürzlich in Betrieb genommenen 74. Photovoltaikanlage von Hettlingen haben wir die 1000 kW-Grenze überschritten (genau 1004,1 kW). Das ist doch Wert, allen mitbeteiligten PV-Besitzern und Besitzerinnen ein Kränzchen zu winden. Im Mai letzten Jahres haben wir noch die 50. PV-Anlage gefeiert. Ende 2021 werden es etwa 80 Anlagen sein! Und der Trend geht weiter nach oben. Das ist doch einfach nur Mega!

Text in der Hettlinger Zytig Nr. 10/2021
Aktuelle Karte der Solaranlagen

Besichtigung der 27 kWp Indachanlage auf dem top modernen Mehrfamilienhaus

Das 2020 neu gebaute Haus verfügt über eine Indach PV Anlage mit 27 kWp sowie 13 eAuto-Ladestationen, 6 abgerechnete eVelo-Steckdosen und 8 Wohnungen, welche zusammen ein ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch) bilden. Damit der elektrische Hausanschluss von nur 100A für alles reicht, sorgt ein Energie- und Lademanagement, dass alle zukünftigen eAutos zuverlässig laden können und der Eigenverbrauch der PV Anlage, bisher ohne Haus-Batterie, rund 80% hoch ist. Hier geht es zum Bericht aus der Hettlinger Zytig.

Hettlingens grösstes Solarkraftwerk ist am Netz!

Die Freude ist gross. Die beiden Bauleiter der Energiewendegenossenschaft Region Winterthur (ERW) und das Organisationsteam des Vereins erneuerbare Energie (eEH) sind begeistert von diesem gemeinschaftlichen Erfolg: In nur 7 Tagen Bauzeit wurden 1120 Ziegel bearbeitet, 560 Dachhaken gesetzt, 1 Kilometer Alu-Schienen verlegt und 330 Solarmodule montiert … insgesamt rund 7 Tonnen Material wurden von 52 freiwilligen Frauen und Männern in 836 Personenstunden bewältigt. Und das trotz Aprilwetter mit Schneefällen, Corona-Einschränkungen und täglichen Corona-Schnelltest-Prozeduren.
Den Beitrag mit eindrucksvollen Bildern finden Sie hier

Die Mehrzweckhalle erhält ein Solarkraftwerk

Der Gemeinderat hat dem Projekt «Photovoltaik-Anlage Mehrzweckhalle (PV-Anlage MZH)» zugestimmt. Nach unserem Aufruf an die Vereine und in der Hettlinger Zytig haben sich über 50 Helfer*innen für den Bau des 112 kW-Solarkraftwerks angemeldet! Einige Personen haben sogar eine Woche Ferien reserviert, damit sie dabei sein können. Dieses grossartige Engagement freut uns sehr. Hier geht es zum Artikel

Energiebilanz Hettlingen 2018, wir sind auf Kurs

Unser Team hat die Energiebilanz Hettlingen 2018 auf der Basis die relevanten Energiedaten der privaten und öffentlichen Gebäude erstellt.

Den spannenden Artikel aus der Hettlinger Zytig dazu finden Sie hier

Für sich und andere Sorge tragen, das ist in dieser momentan schwierigen Corona-Zeit wichtig und fordert uns alle sehr. Genauso wichtig bleibt für uns aber auch unser sorgfältiger Umgang mit der Energie und unserer Erde.

Ein richtiger Schritt aktiver Klimapolitik!

Wie in der Hettlinger Zytig vom Dezember 2019 zu lesen war, hat der Gemeinderat aufgrund der erhaltenen Jubiläumsdividende der ZKB entschieden, dass im Jahre 2020 die Gebühren für energetische Massnahmen an Gebäuden bis zum Betrag von CHF 2’000.- pro Fall erlassen werden sollen.

Das ist ein aktiver Schritt zur Förderung energieeffizienter Gebäude und animiert hoffentlich viele, ihr Haus energetisch zu optimieren!

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Kritische Fragen und konkrete Antworten zum Thema wie nachhaltig sind PV-Module?

Immer wieder werden uns auch kritische Fragen zum Thema Photovoltaik gestellt. Zwei Fragen betreffen die Nachhaltigkeit von Solarstrom. Bringt ein Solarmodul überhabt mehr Energie als für die Herstellung und den Transport eingesetzt wurde? Und gibt es eine Sachgerechte Entsorgung von Solaranlagen?
Beides kann man mit JA beantworten: Eine Photovoltaikanlage ist nachhaltig. Ökologisch gesehen eine der besten Investitionen.

Hier, im Artikel aus der Hettlinger Zytig finden Sie die Details

Erreichen wir schon dieses Jahr die 50er-Marke

In der Hettlinger Zytig vom April 2017 haben wir gefragt, ob wohl bis Ende 2017 die die Anzahl von 30 Photovoltaik-Anlagen erreicht wird. Das wurde klar übertroffen!
Heute, gut zwei Jahre später, steht die Anzahl von uns bekannten PV-Anlagen bei 47. Somit stehen wir kurz vor dem Erreichen des von unserem Verein im Jahre 2013 gesteckten «sportlichen» Ziel von 50 Anlagen bis 2020.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Wie geht es eigentlich… der PV-Anlage auf der Schule?

Im Schulhausareal sind zwei runde Tafeln mit vielen Namen drauf angebracht. Sie erinnern sich an die Sponsoring-Aktion unseres Vereins zugunsten der zwei PV-Anlagen. Nun sind die Anlagen schon über drei Jahre in Betrieb. Zeit mal nachzuschauen wie viel Strom die beiden Anlagen liefern… sieht gut aus!

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

 

Hettlingen ist «nur» im Mittelfeld

Der Artikel „Sonnige Aussichten für Solarstrom“ im Landboten vom 6. August 2018 wird dargestellt wie och die Photovoltaikdichte in der Stadt Winterthur und in vielen umliegenden Gemeinden ist. Hettlingen hat aktuell 40 Anlagen und 3’100 Einwohner, mit einer Anlage pro 77 Einwohner gehört zur Kategorie „Viele Anlagen“. Unser Dorf ist bei den PV-Anlagen dabei, aber nicht bei den Spitzenreitern. Dättlikon mit einer PV-Anlage pro 37 Einwohner hat die Nase vorn.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Photovoltaikanlage auf einem begrünten Flachdach?

PV-Anlagen kann man grundsätzlich auf allen Dächern anbringen. Auf Flachdächern sind sie meist problemlos anzuordnen.
Wie sieht es aber aus, wenn das Flachdach begrünt ist?

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

 

Einladung zu zwei Energie-Apéros

Es ist wieder Zeit für unsere Energie-Apéros. Das bedeutet, dass wieder private PV-Besitzer ihre kürzlich erstelle Anlage präsentieren. Besucher sind willkommen und können sich vor Ort informieren. Da die Anlagen neu sind, ist auch gewährleistet, dass immer auch die aktuelle Technik vorgestellt wird. Wir vom Verein sind mit unserer erneuerBAR vor Ort und beraten Sie gerne wenn gewünscht.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

 

 

Wichtige Erkenntnisse aus unserer neusten Energie-Bilanz von Hettlingen

Hettlinger Zytig 03/2018

Die Energiebilanz 2016 von Hettlingen liegt vor und wurde dem Gemeinderat zugestellt. Es ist die vierte Version seit 2012. Unser Beobachter- und Analyse-Team hat wieder grosse Arbeit geleistet. Das 16-seitige Dokument kann per Mail an info@ee-hettllingen.ch bei uns angefordert werden.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Ist Hettlingen ein solares Entwicklungsland?

Hettlinger Zytig 12/2017

Ist Hettlingen ein solares Entwicklungsland?
Das könnte man meinen, wenn man einen Blick auf die Karte von repowermap wirft… repowermap.org ist eine gemeinnützige Initiative zur Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz durch das Sichtbarmachen lokaler Praxisbeispiele und weiterer lokaler Informationen auf einer interaktiven Übersichtskarte.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Und hier geht es zur Homepage www.repowermap.org wo Sie ihre PV-Anlage, Wärmepumpe oder Sonnenkollektoren kostenlos in der Karte eintragen können.

Jeder kann seine Energiewende in die eigenen Hände nehmen

Hettlinger Zytig 10/2017

Jeder kann seine Energiewende in die eigenen Hände nehmen.
An der Zukunftskonferenz Hettlingen vom 15. und 16. September war eine grosse Übereinstimmung zu spüren: Hettlingen will aktiv die erneuerbaren Energien fördern! In einer Arbeitsgruppe wird nun erarbeitet, wie das von der Gemeinde aus umgesetzt werden soll.
Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig

Gedanken zur Energiegesetz-Abstimmung vom 21. Mai 2017

Hettlinger Zytig 05/2017

Erinnern Sie sich noch an die Zeit als man teilweise nicht mehr in den Bächen und Seen baden durfte. Die Bäche schäumten, die Seen waren voller Algen und ohne Sauerstoff sogar das Grundwasser war verschmutzt. Auch wenn einige sagten, ein verstärkter Umweltschutz sei zu teuer, wirtschaftsfeindlich und unnötig, spürte das Volk, jetzt braucht es einen Richtungswechsel. Dieser wurde mit einem griffigen Wassergesetz eingeleitet und heute kann man in unseren Gewässern das Baden wieder geniessen, es hat funktioniert.
Heute stehen wir mit der Energiewende wieder an so einem Punkt. Einfach so weitermachen wie bisher, führt in eine Sackgasse. Die Änderung wird Zeit brauchen, aber die Technik und die Ressourcen sind in unserem Land vorhanden. Wir brauchen eine klare Gesetzgebung, die von einer möglichst grossen Mehrheit mitgetragen wird. Machen Sie mit, stimmen Sie am 21. Mai  JA zum Energiegesetz.

Hier geht es zum Artikel aus der Hettlinger Zytig Gedanken zur Energiegesetz-Abstimmung vom 21 Mai 2017

Hier geht zu Webseite Energiestrategie

 

Stichworte auf dem Weg zur eigenen Photovoltaik-Anlage

Hettlinger Zytig 11/2016

Momentan laufen viele kontroverse Diskussionen in Sachen Energiestrategie 2050 und Atomausstieg. Ganz gleich welche Resultate sich daraus ergeben, eines ist sicher: Unsere elektrische Energieversorgung muss nachhaltiger und vom Atomstrom unabhängiger werden. Mit der heutigen Technik kann man selber viel dazu beitragen. Die  aufgeführten Stichworte zeigen auf, wie das geht. Viele in Hettlingen haben das schon realisiert.

Hier finden Sie die Details

 

Fuchspfad in Hettlingen!?

Hettlinger Zytig 04/2016

Dass es in Hettlingen Füchse hat, ist bekannt. Dass Füchse schlau sind auch. Es geht hier aber nicht um den „Vulpes vulpes“ (Rotfuchs) sondern um die menschlichen Füchse, die gerne ihre Schlauheit unter Beweis stellen.

Hier finden Sie die Details

Erfolgreicher Heizungsersatz

Hettlinger Zytig 04/2016

39 interessierte Personen kamen am 14. März 2016 im Gemeindesaal an unsere Infoveranstaltung. Offensichtlich hatten wir mit dem Thema eine gute Wahl getroffen, steht doch ein Heizungsersatz bei vielen Hausbesitzern hoch oben auf der Prioritätsliste. Immerhin ist die Heizwärme mit 65% der grösste Verbraucher im Haushalt.

Mehr erfahren

Kraftwerk Hettlingen: Ausbau geht zügig voran – werden Sie Aktionär!

Hettlinger Zytig 03/2016

Kraftwerk, wo?
Ja, ganz unbemerkt geht es voran, ohne Bohrturm, Kühlturm, Abgasen oder Lärm. Die bereits 19 Photovoltaikanlagen (PV), die in Hettlingen in Betrieb sind, können mit gutem Gewissen bereits als Kraftwerk bezeichnet werden.

Hier finden Sie die Details

Erfolgreicher Heizungsersatz

Hettlinger Zytig 01/2016

Irgendwann ist die Lebenszeit des Heizungssystems im Haus abgelaufen oder man sagt aus anderen Gründen: „eine neue Heizung muss her!“ Welche Systeme gibt es heute und welches ist denn das Beste für mich?

Besuchen Sie die Informationsveranstaltung am Montag 14. März 2016.

Hier finden Sie die Details

Vorankündigung Fachvortrag zum Thema Heizungserneuerung

Hettlinger Zytig 10/2015

Am Montag den 14. März 2016 um 20 Uhr organisieren wir einen Fachvortrag zum Thema Heizungserneuerung.

Hier geht es zur Vorankündigung

 

Hat Wissen ein Ablaufdatum

Hettlinger Zytig 10/2015  (22.9.2015)

Hat Wissen ein Ablaufdatum

Ja, durch die technische Entwicklung kann sich einiges verändern.
Vor 10 Jahren war die Investition in eine Photovoltaikanlage eigentlich ein Luxusartikel und somit teuer. Dieses Wissen ist noch bei vielen Personen vorhanden. Nur: Dieses „Wissen“ ist heute, 2015, einfach falsch, abgelaufen, nicht mehr gültig.

Energiemessgerät

Hettlinger Zytig  7/2015 (4.9.2015)

Energiemessgeraet

Machen Sie bei sich zu Hause Jagt auf die „Energiefresser“ mit dem Energiemessgerät EMU.