Vergleich ZEV versus EKZ Eigenstrom X

Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern

Für den überschüssigen Strom, den eine Solaranlage ins Netz einspeist, bekommt man von den EKZ anfangs 2022 im Hochtarif 9.1 Rp/kWh vergütet. Demgegenüber kostet der Standard Mixstrom, der aus dem Netz bezogen wird 18.5 Rp/kWh, also fast doppelt so viel. Aus diesem Grund ist es aus Gründen der Wirtschaftlichkeit unabdingbar, dass alle Verbraucher im Haus Solarstrom beziehen und so ein möglichst grosser Anteil des produzierten Stromes im Haus verbraucht wird. EKZ bietet den Kunden zwei unterschiedliche Angebotsmodelle für diesen sogenannten Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern an: Der «Zusammenschluss zum Eigenverbrauch» (ZEV, gemäss Art. 17 Energiegesetz) und das EKZ-Modell «Eigenstrom X». Wir empfehlen wenn immer möglich einen ZEV, wie folgender Vergleich zeigt:

ZEV versus EigenstromX